• d
  • e
SUAN Conceptual Design GmbH
Güterstrasse 233, 4053 Basel, Schweiz, 
+41 (0) 61 681 60 09, info@suan.ch, Impressum, Datenschutz
Referenzen

Jahresprogramm 18/19
Grafikdesign für die Black Forest Percussion Group

Die Black Forest Percussion Group startete ihr Spieljahr im Herbst 2018 mit dem Stück Retrouvailles von Georges Aperghis und beendet es im Sommer 2019 mit 18! – Music for 18 Musicians – von Steve Reich. Für ihre Spielzeit entwickelten wir nicht nur ein Programmheft, sondern gleichzeitig ein System, wie Plakate und Flyer für die einzelnen Aufführungen aus dem Jahresprogramm ausgekoppelt werden können.

Das Jahresprogramm besteht aus einem A2-Poster, das auf ein blätterbares und gleichzeitig auch ausfaltbares A5-Heft gefaltet wurde. Das Poster auf der Rückseite zeigt eine Kollage, die aus verschiedenen Visualisierungen oder Symbolen der einzelnen Stücke besteht. So visualisiert beispielsweise das verzogene Bild einer Weinflasche die Performance Retrouvailles (das Schaben der Weinflasche über einen Holztisch ist Bestandteil der Aufführung), die Hände stehen für die Aufführung von Tragbar und das Dreieck für das Konzert am Dreiländereck. Auf der Rückseite werden die einzelnen Symbole der Kollage entnommen und den Stücken zugeordnet.

Leistungen

Keyvisual
Illustration
Artwork
Plakatgestaltung
Editorial Design
Grafikdesign

Das Layout

Die Typografie im Layout nimmt einen Moment des Rhythmus auf, indem die Titel rhythmisch versetzt und getrennt dargestellt werden. Auch in den einzelnen Postern werden die Buchstaben der Titel kompositorisch gesetzt und fügen sich so gut in die Gesamtkollage ein. Die Falzspuren auf dem ausgefalteten Jahresprogramm unterteilen die Kollage in acht A5-Bereiche. Diese werden ausgekoppelt und für die Poster zu den einzelnen Aufführungen verwendet. Dabei haben wir darauf geachtet, dass sich das jeweilige Symbol der Aufführung zum Grossteil in diesem Abschnitt befindet. Am Ende des Spieljahres könnte man die A1-Poster wieder zusammensetzen, um das Keyvisual 18/19 in gross zu verewigen.

«18!» als Auskopplung

Das eine einheitliche Konzept für die in diesem Spieljahr durchgeführten Konzerte ermöglicht eine einfache Adaption der Visuals auf alle gestaltbaren Medien des Konzertbetriebs. Die frei gesetzen, collagierten Elemente lassen Raum, das Konzept auch freier interpretieren zu können, und trotzdem in der visuellen Sprache einheitlich zu bleiben. Das ist vorallem bei grossen Auskopplungen besonders wichtig, wie bei der Aufführung von «Music for 18 Musicans» von Steve Reich im Museum Tinguely in Basel und im Freiburger E-Werk.

nach oben