• d
  • e
SUAN Conceptual Design GmbH
Güterstrasse 233, 4053 Basel, Schweiz, 
+41 (0) 61 681 60 09, info@suan.ch, Impressum, Datenschutz
Referenzen

Drumming.
Artwork für die Black Forest Percussion Group.

Die Black Forest Percussion Group suchte für ihre zehnte Aufführung nach einer visuellen Entsprechung zu Steve Reichs längster durchgehender Komposition «Drumming». Das Stück im Zwölfachteltakt vereint mehrere Perkussionsinstrumente, die in konstantem Rhythmus mithilfe verschiedener Klangfarben und Phasing Spannung erzeugen. SUAN gestaltete nicht nur die Live-Visuals, sondern vorab auch Plakat, Postkarte und Saalheft zur Aufführung.

Leistungen

Grafik Design
Editorial Design
Plakatgestaltung
Digital Media

Die Plakatserie

Mit der Liveprojektion während der Aufführung spiegelten wir die Veränderung der Klangfarben, den Aufbau der Motive und vor allem das dem Stück sehr eigene Phasing wieder, welches durch das Verschieben von Ausgangsmustern übereinander immer wieder Neues entdecken liess. Aus den verschiedenen so entstandenen Mustern entwickelten wir eine Plakatserie.

«Das Spezifische an musikalischen
Prozessen ist, dass sie sowohl das
detaillierte Verhältnis von Note zu Note
als auch die Gesamtform regeln.»
Steve Reich, Music as a gradual process, 1969

Die Liveprojektionen

Die Projektionen zu Drumming widmen sich dem Übersetzen der musikalischen Aussage auf eine visuelle Ebene. Die immer wieder eingeblendeten Polyeder markieren die Gliederung des Stücks in vier Teile, wobei jeder Polyeder für den musikalischen Raum steht. Es wird gespielt mit der 12, der Anzahl der Musiker, der Oktave, und der 4 als die Teile des ganzen Stückes. Zusätzlich geht der Körper auf den Teil des Stückes und seine Akteure ein. So beinhaltet beispielsweise der erste Körper, der Triakistetraeder, 3-seitige Flächen. Die Netze dieser Körper, iterativ als Muster gedacht, bilden die Basis für das Phasing, das zentrale Merkmal von Drumming. Aus demselben Muster heraus bilden sich durch Verschiebungen neue Pattern, die es akustisch sowie visuell zu entdecken gibt. Die Muster wurden im Vorfeld programmiert und danach mittels eines Midi-Controllers live und analog zur Musik verändert.

nach oben